Heilmagnetismus

Wie auch unsere Erde weist auch jede einzelne Zelle unseres Organismus ein elektromagnetisches Feld auf. Starke Störungen wie traumatische Erlebnisse können diese Felder verzerren. Der geordnete Energiefluss gerät ins Stocken.

Das kann Schmerzen jeder Art zur Folge haben. Durch gezieltes Handauflegen werden die Magnetfelder zurück in ihr natürliches Gleichgewicht gebracht. Dadurch können die Beschwerden jeder Art gelindert oder ganz geheilt werden.

Die Energieübertragung durch menschlichen Magnetismus ist ein uraltes Wissen, das der Arzt Dr. Franz Anton Mesmer (1734-1815) wieder entdeckt hat. „Wiederentdeckung deshalb, da Energieübertragung durch menschlichen Magnetismus und geistige Kraft uraltes Menschheitswissen darstellt, welches in allen Kulturen praktiziert wurde und deshalb auch als Urheilmittel bezeichnet werden kann“, beschreibt Johanna Arnold in ihrem Buch „Mit deinen Händen heilen“ (2012, S. 23).

Rechtliche Hinweise:
Ein Besuch beim Energetiker kann und soll niemals einen Arztbesuch, dessen diagnostische Tätigkeit und Behandlung ersetzen. Ich erstelle keine ärztlichen Diagnosen und gebe keine Heilversprechen ab.