Räuchern

Die Geschichte des Räucherns ist so alt wie die Menschheit selbst. Schon früh hat der Mensch die wärmenden Kräfte des Feuers, aber auch die segensreiche Kunst entdeckt, Kräuter, Wurzeln und Harze auf glühender Asche zu räuchern.

Das Räuchern mit heimischen Kräutern wirkt reinigend, schützend, klärend und heilend. In der heutigen Zeit dient das Räuchern vor allem der Reinigung von negativen Energien in Haus und Hof. Ganz wichtig ist das Räuchern nach Neubezug eines Hauses oder einer Wohnung, um alte, schlechte Energien vom Vorbesitzer aufzulösen. Jeder Raum speichert Schwingungen, egal ob positive oder negative. In Räumen, in denen viel gestritten wird, oder in Räumen wo kranke Menschen lebten, soll unbedingt geräuchert werden, um alle negativen Schwingungen zu vertreiben.

Bevor ich mit einer Haus- oder Wohnungsräucherung beginne, nehme ich jeden Raum energetisch wahr, pendle ihn aus und erst dann beginne ich mit der Räucherung.