Was sind Chakren

Chakren sind feinstoffliche Energie- und Bewusstseinszentren im menschlichen Körper. Das Wort „Chakra“ stammt aus dem Sanskrit, einer altindischen Sprache, und bedeutet soviel wie „Rad“ oder „Wirbel“.

Es gibt sieben Haupt-Chakren, die entlang der Wirbelsäule angeordnet sind. Diese beeinflussen die Zellen, die Organe, alle Drüsen und das gesamte Hormonsystem. Auch wirken sie sich auf unsere Psyche sowie unseren Gedanken und Gefühle aus.
Über die Chakren nehmen wir Energie aus der Umgebung, aus der Natur, den Pflanzen, den Tieren, aus der Sonne, dem Mond und dem ganzen Kosmos auf.

Jedem Chakra wird eine bestimmte Farbe, ein Symbol, Edelstein, Mantra und Duft zugeordnet, die den energetischen Schwingungsfrequenzen des jeweiligen Chakras entsprechen.
Die Chakren dienen als Transformationszentren, in denen die aufgenommene Energie gesammelt, umgewandelt und für körperliche, geistige und seelische Prozesse zur Verfügung gestellt wird.

Wenn Chakren blockiert sind oder zu wenig Energie haben, können Beschwerden im Körper, Geist und der Seele auftreten.

Durch das Aktivieren der Chakren wird das Energiesystem im Körper vitalisiert und man kann dadurch folgende positive Ergebnisse erzielen:

  • Das Abwehrsystem wird gestärkt
  • Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert
  • Die Organe werden entgiftet und gereinigt
  • Der Stoffwechsel wird angeregt
  • Die Durchblutung verbessert sich
  • Depressive Verstimmungen lösen sich
  • Ängste, Schocks und Traumata können behandelt werden
  • Das Konzentrationsvermögen bessert sich
  • Negative Gedanken können gelöst werden